Alles schon da

Ja, die letzten Tage waren grau. Novembergrau ging in Dezembergrau über. Und ja, wenn ich aufstehe ist es dunkel, wenn ich heimkomme ist es wieder dunkel. Und es ist nun tatsächlich kalt geworden. Nicht meine Zeit. In manchen Momenten ballt sich das alles in mir zu einem grauen Knäuel und ich wünsche mir einfach nur Sommer. Wärme, Flipflops und lange helle Abende am See . . .

Und dann sehe ich auch meistens eher blind vor mich hin, bin in Gedanken überall nur nicht hier und jetzt. Aber im Hier und Jetzt lebe ich doch. . . Will aber nicht hier sein. Bis mir SHE the elephant ein Bein stellt. Ich glaube, es war ihr Rüssel, der mich stolpern, innehalten ließ und mir endlich die Augen öffnete. Hier und Jetzt.

Und da stehe ich, vor dem blätterlosen Magnolienbaum und mein erster Gedanke ist, dass er – oder ist es eine Sie? – arm aussieht. Kein Blatt, keine Blüte. Und dann schaue ich genauer und erkenne sie, hunderte von Knospen. Fest eingepackt und prall und schön. Die Blüten von morgen. Ja, es wird noch ein paar Monate dauern, doch sie sind schon da. Und sie sind sicher – auch vor Frost – und bereit. Es fehlt an keiner Information oder Idee, sie müssen nicht erst erschaffen werden. Nein. Sie sind schon da. Sind bereit – bereits in der dunkelsten Zeit des Jahres.

Ich bedanke mich bei SHE und mache mich auf die Suche nach weiteren Knospen. Nun, ich bin kein Biologie Genie, aber ich sehe und verstehe, dass sie an allen Bäumen und Sträuchern schon da sind, die Knospen. Und der Rest, die Knospen des Neuen, warmen Strahlenden, die noch in der Erde sind, in der Pflanze, in Dir, in mir? Bloß weil sie noch nicht zu sehen sind, bedeutet das nicht, dass es nicht existiert. Unsichtbar heißt noch lange nicht, dass er, sie, es nicht existiert!

Und mit dieser Gewissheit, dass alles schon da ist, lächle ich und schlüpfe ich in meine dicken Stiefel und spüre die Flipflops in ihnen . . .

P.S. Wenn es ums Schauen – wirklich Hinsehen – geht, fällt mir mein Lehrmeister ein – der Rehbock. Ja, es gibt neben SHE the elephant noch andere besondere Wesen in meinem Leben. Unter anderem den Rehbock, den ich 2020 zum ersten Mal wirklich sah und mich durch den Advent führte. Derzeit ist er verschwunden, aber das ist so seine Art und kein Grund zur Sorge. Du kannst ihm ja wieder begegnen z.B. in diesem Blog – siehe November und Dezember 2020 😉 Schon erstaunlich, was er über den Advent – die Ankunft – gesagt hat!

2 Gedanken zu “Alles schon da

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s