Auf einer Bank, Teil von etwas sein.

Und da sitzen wir. Neun erwachsene Menschen, an einem Sonntag im April gegen 17:00. An einem Bahnhof. Nein, kein lauter mit viel Betrieb und vielen Menschen. Nein. Sondern an einem sehr alten Bahnhof, in einem Freilichtmuseum. Und ja, da fährt ein Zug, aber eben selten. Umso mehr erwartet. Und von stolzen Lockführern "geführt", älteren Herren, … Auf einer Bank, Teil von etwas sein. weiterlesen

Gott hautnah

Ein Geschenk wie eine Tür. Sie wurde für mich auch geöffnet. Nicht auf gestossen. Nicht aufgerissen. Nein. Sanft, respektvoll geöffnet. Die Tür. Wohin? Ich weiß es nicht genau, aber es fühlt sich so an, als wäre ich durch einen der wesentlichsten, besten Zugänge - hinein ins Leben - gegangen, den es gibt. Nicht "nur" auf … Gott hautnah weiterlesen