Realize – you are important

Corona-Zeiten, Zeiten der Fremdbestimmung? Natürlich. Corona-Zeiten, Zeiten der Hilflosigkeit? Auch. Corona-Zeiten, Zeiten in denen mich das Gefühl beschleicht, hier etwas ausgeliefert zu sein? Fremdbestimmt? Manchmal.

Und dann gibt es da das Gegenteil. Corona-Zeiten als die Zeit der Veränderung. The big change, hin zum Besseren. Wesentlichem. Das möchte ich glauben. Doch was von den „Beweisen“, Links und Tips für dieses bessere Welt, hat etwas mit mir zu tun? Welche der gechannelten Nachrichten kommt von mir? Ich habe nichts mit Verschwörungstheorien zu tun, verkaufe auch keine der Weisheiten . . . wo bin ich in all dem?

So versunken in viel zu viele Fragen, vergesse ich fast auf meine Begleiterinnen im Park, dem übrigens, offiziell, geschlossenen Park . . . Meine Hündin und SHE the elephant. Meine Hündin bleibt so abrupt stehen, dass mich die Leine zurück reißt und ich doch „aufwache“. Und auch wieder SHE wahrnehme. Und – ja – ich frage, ob sie eine Idee hat.

Realize – you are important. Wichtig. Wichtig, wenn es darum geht diese Welt zu kreieren! Ah. Ich bin erstaunt. Verdanke ich das Corona?

Oh my God – NO. Das war immer schon so . . . nur vielleicht versteht ihr es jetzt. Ihr Menschen glaubt doch immer, dass es eine Krise braucht, um eine Chance zu bekommen . . . ich ja nicht. Aber bitte – make a chance out of it.

Eine Chance, wozu nochmal?

Eine Chance, zu verstehen, dass Du wichtig bist. Was immer du tust und denkst, ist wichtig. Prägt die Welt. Ihr versteht schön langsam, dass jede Ameise, jeder Käfer, wesentlich für das jeweilige Ökosystem ist – und im Endeffekt gibt es ja nur das eine Ökosystem . . . aber, dass die Ameise nicht nur mit ihrem Tun ein Teil ist, sondern auch mit ihrem Sein, daran glaubt ihr immer noch nicht. Neben dem Tun, seid ihr. Dieses Sein, mit jedem Gedanken und all den damit verbundenen Energien, kreiert, prägt, erschafft die Welt. Immer wieder.

Ich bin erstaunt, Corona verändert auf jeden Fall SHE und ihre Lust zu sprechen . . . Und ich bin noch erstaunter darüber, dass ich wichtig bin, obwohl ich davon schon gehört habe.

Du meinst, es ist wahr, dass ich Schöpferin bin?

Ja. Co-Schöpferin. Du allein erschaffst keine Welt, aber ihr alle gemeinsam tut es. Gemeinsam mit jedem Baum, jedem Berg, jedem Wal, jeder Biene, mir, jedem anderen Wesen, sichtbar oder unsichtbar . . . Ist das so schwer zu verstehen?

Ja. Definitiv. Eigentlich kaum vorstellbar.

Und doch ist es so. Und es beginnt in dem Moment, wo Du für Dich verstehst und akzeptierst, dass Du wichtig bist.

Ich glaube eher, die Verantwortung würde mich erschlagen.

SHE lächelt. Ich kann es spüren. Wie gesagt, Du bist hier auf diesem Planeten nicht alleine . . . also trägst Du sie nicht alleine, die Welt. Doch Du bist Teil davon. A part of it. An important part. Also, mach was daraus.

Und plötzlich ist der Frühling des fast verlassenen Parks, auch in mir. Und nicht nur SHE lächelt, sondern auch ich. Ich bin wichtig. Important. Ein wichtiger Teil von all dem.

P.S. Ich bin bereit, meinen Part aktiv zu gestalten. Mehr noch – proaktiv! Und Du?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s